Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Workshops in Physical Theatre

 

Die Workshops richten sich an Darsteller*innen aller Sparten und bieten den Teilnehmer*innen je nach Thema eine Einführung in das Bewegungstheater oder eine Vertiefung/Auffrischung schon bestehender Kenntnisse im Bereich "physical theatre".

 

Ziel ist die Erweiterung des Bewegungsrepertoires und der darstellerischen Mittel, das Entdecken des individuellen künstlerischen Potentials und das Training des Körpers im Sinne einer Entfaltung und körperlichen Bewusstheit.

 

Ich gestalte meine Grundlagen- und Aufbau-Kurse mit den folgenden Themensetzungen:

▪ Basistraining (Präsenz und Raum, die 7 Zustände, neutrale Haltung, natürliche Bewegungen, Spiel)

▪ "Das stille Spiel"/ Grundlagen der Improvisation

▪ Die Neutrale Maske (Sartori/ Lecoq)

▪ Die 4 Elemente und Material in Bewegung (Identifikation mit der Natur und ihr Transfer)

▪ Vom Tier zum Menschen (Figurenentwicklung auf Grundlage der Tiere)

▪ Mimodynamische Arbeit (Farben, Licht)

▪ Poesie, Malerei, Musik in Bewegung (Die Annäherung an die Künste)

▪ Maskenspiel (Halbmasken, Larvenmasken)

▪ Physische Figurengestaltung/ Typenlehre/ Rollenarbeit


Die Workshops beinhalten:

Intensives Körpertraining (Dehnungs-, Atem-, Lockerungsübungen) ▪ Zentrumsarbeit ▪ Arbeit an der Aufrichtung (neutrale Haltung) ▪ Training der Beweglichkeit und Durchlässigkeit des Körpers ▪ Übungen zur Präsenz und Wachsamkeit ▪ Grundlegende Übungen zum physischen Spiel (Körper-Raum-Partner-Gruppe) ▪ Die "natürlichen Bewegungen" ▪ Bewegungsanalyse ▪ Bedeutung der Atmung für die Gestaltung ▪ Körperspannungen, Kräfte, Richtungen (die "7 Zustände") ▪ Arbeit an der Verbindung von Körper und Stimme ▪ Arbeit an innerer und äußerer Haltung ▪ Themenbezogene Improvisationen ▪ Kreation und Präsentation eigener Szenen